Startseite Privatklinik Wehrle, Salzburg » Medizinische Leistungen » Zentren » Gefäßzentrum der Privatklinik Wehrle

Gefäßzentrum

Das Angebot der Gefäßchirurgen, die am Gefäßzentrum der Privatklinik Wehrle als Wahl- bzw. Belegärzte tätig sind, umfasst die diagnostische Abklärung sowie die konservative, endovaskuläre und operative Behandlung der Blutgefäße. Außerdem nimmt die gezielte Gefäßvorsorge einen wichtigen Platz ein.

Venenleiden, insbesondere Krampfadern, gehören zu den häufigsten Gefäßerkrankungen und sollten vom Gefäßspezialisten untersucht und, wenn notwendig, behandelt werden. Mit den heutzutage zur Verfügung stehenden modernen Behandlungsmethoden können wir dies sehr schonend durchführen. Die Rekonvaleszenz beträgt nur noch wenige Tage.

Besenreiser können ambulant mit sehr gutem ästhetischem Erfolg verödet werden.

Wenn Arterien (Schlagadern) verkalken und verstopfen, kommt es meist zu einer Durchblutungsstörung. Folgen können unter anderem Schmerzen in den Beinen beim Gehen (Schaufensterkrankheit) oder ein Schlaganfall sein. Wir versuchen, solchen Gefäßverkalkungen im Rahmen der Gefäßvorsorge mit gezielten Maßnahmen vorzubeugen.

Sollte eine Therapie notwendig sein, so wird dem kleinstmöglichen Eingriff der Vorzug gegeben, wobei neben der Operation auch Dehnungen und Stentimplantationen ihren Platz finden.

Themenschwerpunkte:

Wir sind auf die Abklärung und Therapie folgender Gefäßleiden spezialisiert:

Venenleiden

  • Krampfadern
  • Besenreiser und Begleiterkrankungen
  • Venenleiden
  • Thrombose-Abklärung

Durchblutungsstörungen

  • Gefäßabklärung und -vorsorge
  • Schlaganfallvorsorge
  • Durchblutungsstörungen
  • Aneurysmen
  • Diabetischer Fuß
  • Dialyse-Shunts

Kontakt:
Univ.-Doz. Dr. Karl-Hans Rendl
Dr. Johannes Walter

Haydnstraße 22
5020 Salzburg
Tel.: 0662/905 09-434